Schirmständer

Schirmständer – Halt und Sicherheit

Auch in Deutschland haben wir heiße Sommer und sind froh, wenn uns die schönen und bunten Sonnenschirme etwas Schatten spenden. Doch jeder Schirm braucht auch einen stabilen Ständer, damit er nicht bei dem kleinsten Lüftchen umkippt. Die Auswahl ist groß und sie sorgen nicht nur für den nötigen Halt, sondern sind manchmal gleichzeitig eine tolle Dekoration.

 

Schirmständer für jeden Geschmack

So wie wir unseren Sonnenschirm aussuchen, nach den gleichen Gesichtspunkten wählen wir auch unseren Schirmständer aus. Soll er mehr nur seinen Zweck erfüllen oder soll er etwas Besonderes sein? Dies liegt immer im Auge des Betrachters. Aber jeder sollte dem Anspruch der großen Stabilität genügen, das heißt nicht bei jeder kleinen Windböe sollte sich der Sonnenschirm selbständig machen. Die Schirmständer, die man bis zu 100 Kilogramm befüllen kann, sind vorwiegend aus Kunststoff und bieten eine große Stabilität. Eine einfache Befestigung im Rasen oder in einem Kiesbett garantieren Modelle, die an der Unterseite über lange Eisendornen verfügen. Damit wird nicht gleich der Rasen zerstört und der Schirmständer kann jederzeit an einer anderen Stelle eingesetzt werden. Etwas Grün auf der Terrasse bieten die bepflanzbaren Produkte, die zudem über Rollen für einen flexiblen Einsatz verfügen. Aber auch wer über einen ganz simplen Ständer für den Sonnenschirm verfügt, braucht nicht verzweifeln. Eine tolle Optik bieten Abdeckungen aus Holz, die großflächig den unansehnlichen Schirmständer verschwinden lassen.

 

Naturstein, Kunststoff oder doch lieber Eisen?

Auch die Geschmäcker bei dem Kauf von einem Schirmständer gehen weit auseinander. Während dem einen ein einfaches Kunststoffprodukt zum Befüllen durchaus genügt, möchte der andere ein kunstvolles oder filigranes Eisengeflecht besitzen. Manche schwören auf alles, was aus Naturstein gefertigt ist und somit kommt ihnen ein Ständer für den Sonnenschirm aus diesem Material sehr entgegen. Aber genauso stabil ist auch ein einfacher Betonsockel, vielleicht nur nicht mit so viel Charme, wie einer aus Granit. 


* inkl. MwSt.; ggf. zzgl. Versand; ein Angebot eines Drittanbieters